Beraterin, Trainerin Life-Coach & Business-Coach in Stuttgart:
Seit über 10 Jahren

Mein Name ist Alexandra Stierle. Ich bin nicht perfekt und das möchte ich gar nicht mehr sein. Ich habe viele Macken und bin dennoch überzeugt, dass ich einzigartig bin und vor allem gut so, wie ich bin. Das von mir behaupten zu können, war nicht immer so. Auch ich habe viele Höhen und Tiefen erlebt. Seit 2009 studiere ich mein Leben und stelle Dir alles zur Verfügung, was ich in dieser Zeit ausprobiert und erfolgreich umgesetzt habe.

  • 14 Jahre Berufserfahrung als Referentin und Ausbildungsleiterin im Human Resources Management mit Schwerpunkt Recruiting, Ausbildung und Personalentwicklung
  • Seit 2010 Selbständig tätig als Beraterin, Trainerin und Coach
  • Seit 2013 Leiterin der Peergroup Stuttgart (DFC-Verband)
  • Seit 2016 Freiberufliche Professional Trainerin und Coach bei FRIEDER BARTH
  • Seit 2018 Freiberufliche Ausbilderin für iTYPE-Persönlichkeitsberater/innen bei der iTYPE GmbH
  • Dozentin an der DHBW Stuttgart – Thema: Business-Knigge
  • Ehemalige Trainerin bei ctop (Stefanie Philippi)
  • Ehemalige Dozentin BBQ gGmbH Ludwigsburg

Bewertungen

  • David Birgel ★★★★★ vor 2 Monaten
    Alexandra begeistert mit ihrem professionellen und natürlichen Auftreten. Man merkt sofort, wie leidenschaftlich sie ihre Arbeit rüberbringt und mit welcher Freude sie ihre Kunden voranbringt. Der iType Persönlichkeitstest war ziemlich aufschlussreich und ich kann Alexandra's Coaching absolut weiterempfehlen.
  • MrNighel ★★★★★ vor 2 Monaten
    Super kompetente Frau mit viel Ahnung von ihrem Fach! Hat mich echt weiter gebracht! Willl noch eine Stunde nehmen!
  • Carmen ★★★★★ vor 2 Monaten
    Nach zwei Coaching-Terminen innerhalb von vier Wochen bin ich inzwischen alleine auf dem Weg Fr. Stierle hat es im positiven Sinn geschafft, sich überflüssig zu machen. Preis-Leistungsverhältnis mehr als in Ordnung, ich habe einiges an Material mitbekommen. Sehr empfehlenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9Ik11dHByb2JlIC0gRmFsbHNjaGlybXNwcnVuZyBhdXMgNDAwMCBtIEjDtmhlIiB3aWR0aD0iNzYwIiBoZWlnaHQ9IjQyOCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC8tOEdfM1dHMk1yTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZzaG93aW5mbz0wJnJlbD0wJmF1dG9oaWRlPTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==

Der Start meiner persönlichen Entwicklung

Ich bin 1970 in Stuttgart geboren und habe 2 Kinder. Ich hatte nie den Mut für neue Dinge, nie den Mut über meine eigenen Grenzen hinauszuwachsen. Bis zu diesem Tag: Der Tag, an dem ich aus 4000 m aus einem Flugzeug sprang und das erste Mal spürte, was es heißt sich selbst und anderen Menschen zu vertrauen. Dieser Fallschirmsprung veränderte viel Positives in meinem Leben.

„Nur ein Life-Coach, der selbst bereits in den Ozean des Unbewussten eingetaucht ist, kann dir wirklich helfen, deine Probleme zu lösen“

Wer bin ich eigentlich wirklich?

Diese Frage stellte ich mir – bewusst – mit 38 Jahren das erste Mal. Meine Kinder waren aus dem gröbsten raus und ich begann langsam wieder an mich zu denken. Was ich brauche, was ich mag, was mir guttut und was mir weniger guttut.

Ich hatte ein Spiegelbild, das ich wahrnahm und ich hatte die Meinung der anderen, die mich in eine Art von Schublade gesteckt hatten. Dabei war das nicht unbedingt immer das gleiche, was ich von mir dachte und es war auch nichts Schlechtes. Nur ich selbst sah vieles nicht, was andere scheinbar in mir sahen oder in mich interpretiert haben.

Zum Beispiel sagten viele meiner Bekannten: „Ich wäre immer so ein Sonnenschein und lache viel und gerne“ oder andere meinten, ich wäre extrem „Dickköpfig“. Mein Ex-Mann meinte mal zu mir: „Ich rede zu viel“ und mein Onkel nannte mich das „wandelnde Amtsblatt“, weil ich viel und gerne kommunizierte. Am meisten glaubte ich den Geschichten meiner Mutter: Sie erzählte oft wie ich früher war und was so meine Marotten waren. Es waren Erzählungen aus der Vergangenheit und die Wahrnehmung meiner Mutter – in diesem Fall zumindest.

All das glaubte ich bis dahin über mich selbst.

„Wir haben mehr Angst vor dem Licht, als vor der Dunkelheit“

Ein Schlüsselerlebnis von mir war 2014

Es war die Zeit, als ich mich frisch von meinem Ex-Mann getrennt hatte und in meiner Selbständigkeit noch nicht 100% angekommen war. Finanziell ging es mir nicht gut und ich war immer noch auf der Suche nach meinem wahren Ich. „Wer bin ich wirklich?“ Und „Warum bin ich so wie ich bin?“. Ich hatte so vieles bereits ausprobiert und recherchiert, doch nie die Antwort gefunden, die mich zufriedengestellt hatte.

Durch eine Recherche im Internet lernte ich eher zufällig den Persönlichkeitstest iTYPE kennen. Eigentlich suchte ich gar nicht danach und kannte auch schon andere Testverfahren, trotzdem bin ich daran hängen geblieben und habe dadurch begonnen, mich selber besser kennenzulernen.

Ab dem Zeitpunkt nahm mein Leben eine unglaubliche Wende. Ich fand den Schlüssel zu meinem Selbst. Es war der Druchbuch sowohl in beruflicher, wie auch privater Hinsicht.

2020 änderte sich dann nochmal so vieles: Corona bremste mich aus und die Zeit schien still zu stehen. Jetzt war der richtige Zeitpunkt, mein Buch zu vollenden und der Öffentlichkeit meine Geschichte und meine Erfahrungen mitzuteilen, damit möglichst viele auch den Mut fassen, ihr Leben zu leben und nicht das der anderen. Im Juli 2021 wird es publiziert. Was für ein Meilenstein!

Diese Unternehmen zählen zu meinen Kunden:

„Jeder ist wertvoll und auf seine Art und Weise faszinierend“

Mach es einfach!

Die wichtigste Einstellung zur Veränderung ist es sich dafür zu öffnen und darauf einzulassen. Denn es gibt beim Coaching kein „Rezept“, wie bei einem Doktor, auf dem dann steht: „das nehmen Sie 2x, dann ist Ihr Problem gelöst“. Coaching ist ein Prozess. Es geht darum zu Analysieren, Ausprobieren, Erfahrungen machen, Reflektieren und daraus dann Rückschlüsse ziehen. Erst dann kann ein Wandel – eine Veränderung – auch erfolgreich sein. Wenn du bereit für Veränderung hin zu einem erfüllten Leben bist, zeige ich dir, wie auch du deinen Weg finden und Unbewusstes sichtbar machen kannst.

Finde heraus, ob ein Coaching für dich Sinn macht

Ich lade dich ein an dieser kleinen Challenge gratis teilzunehmen. Sie hilft dir dabei, mit nur 3 Fragen herauszufinden, ob ein Coaching für dich überhaupt in Frage kommt. Mache den ersten Schritt und starte hier: